SAP Developer (m/w/d)

im Bereich „Industrial Lines Development Re-Insurance“ der HDI Systeme AG in Köln oder Hannover.

We (de)code insurance

Unser Anspruch ist es, Versicherungen einfach zu machen, indem unsere Leidenschaft zum Beruf wird, Kundenbedürfnisse zu verstehen und digital zu lösen. Aus diesem Grund arbeiten wir in der HDI Systeme AG daran digitale Lösungen zu entwickeln, die sich am Markt und an aktuellen Technologien orientieren – das ist Teil unserer DNA. Gemeinsam verfolgen wir so konzernübergreifend unsere Ziele – Kundenzufriedenheit ist dabei unsere Motivation.

Die HDI Systeme AG ist der eigene IT-Dienstleister der HDI Group, welche zur drittgrößten Versicherungsgruppe in Deutschland gehört, mit mehr als 1.000 Mitarbeitern an den Standorten Hannover, Köln, Hilden und Hamburg.

Ihre Aufgaben

  • In Ihrer Rolle als Developer entwickeln Sie, unter Anwendung von ABAP, unsere bestehende SAP-Systemlandschaft in crossfunktionalen Teams mit hoher Eigenverantwortung weiter
  • Die Bewertung von Defects hinsichtlich Kritikalität nehmen Sie gemeinsam mit den involvierten Business Analysten vor
  • Sie beraten unsere Fachbereiche, zusammen mit den Business Analysten, intensiv zur Weiterentwicklung der SAP Module und bringen dabei proaktiv eigene Vorschläge ein
  • Die Anforderungen des Fachbereiches werden durch Sie bezüglich Machbarkeit und Aufwand für Änderungs- oder Entwicklungsaufträge evaluiert
  • Sie entwickeln unsere SAP-Module (FS-RI und FS-CD) auf Basis ausgereifter technischer Konzepte kontinuierlich weiter, wobei es auf den Einsatz von Objekt­orientierung im Hinblick auf qualitative und stabile Anwendungen ankommt
  • Sie analysieren Service Packs bzgl. der durch den Hersteller erfolgten Behebungen und neuer Features mit Bezug zu unseren Eigenentwicklungen
  • Sie bringen sich in die Weiterentwicklung der Entwicklungsrichtline und systematischer Vorgaben für die Codequalität bei externen Entwicklungen mit ein

Ihr Profil

  • Sie haben ein abgeschlossenes Studium der (Wirtschafts-)Informatik, eine vergleichbare Studienrichtung oder eine vergleichbare IT-Ausbildung
  • Sie bringen gute Kenntnisse in der ABAP-Entwicklung (klassisch und objektorientiert) mit
  • Sie haben Erfahrungen in den Erweiterungsmöglichkeiten von SAP (User Exits, BADI, BAPI) und in der Schnittstellenimplementierung auf Basis von WebService-Technologie
  • Sie haben Kenntnisse sowie ggf. Erfahrung in der agilen Projektdurchführung
  • Sie bringen gute Deutsch- und Englischkenntnisse mit
  • Selbstständigkeit, Teamfähigkeit und ein hohes Maß an kommunikativen Fähigkeiten sind für Sie selbstverständlich
  • Eine systematische und selbstständige Arbeitsweise sowie souveränes Auftreten zeichnen Sie aus
  • Sie bringen Know-how in Software-Modellierung, -Konzeption und -Design mittels Design Patterns, Clean Code, UML, BPMN mit
  • Sie verfügen vorzugsweise über zusätzliche Erfahrungen bei HANA-Einführungen und/oder weitergehende Kenntnisse in der Formularerstellung mittels Smart Forms oder in der Oberflächenentwicklung mittels Web Dynpro/UI5

Unsere Benefits

  • Teamübergreifende Arbeit in selbstorganisierten Teams in einem agilen Arbeitsumfeld
  • Jobticket: finanzielle Bezuschussung durch den Arbeitgeber
  • Betriebliches Gesundheitsmanagement, z. B. Fitnessraum und Betriebssport
  • Möglichkeiten zur Weiterbildung (z. B. Fach- & Methodentrainings)
  • Betriebliche Altersversorgung & vermögenswirksame Leistungen
  • Flexible Arbeitszeitmodelle & die Möglichkeit mobil zu arbeiten
  • Digital@home – Leasing von Hardware für die private Nutzung (z.B. Laptops, Tablets, Telefone)

Weitere Informationen

Wenn Ihr Herz auch für die IT schlägt und Sie die Digitalisierung mit uns weiter vorantreiben möchten, freuen wir uns auf Ihre Bewerbung!

Ihre Fragen beantwortet gerne: Frau Corinna Pagano Scorcio.

Kennziffer: 9833

Bitte richten Sie Ihre Bewerbung an folgende Adresse: HDI Service AG, Human Resources, Corinna Pagano Scorcio, HDI-Platz 1, 30659 Hannover.

Wir setzen auf dieser Website Cookies ein. Es handelt sich bei den verwendeten Cookies um sogenannte "technisch notwendige Cookies", welche keine aktive Einwilligung des Benutzers erfordern.